Blubbsoft GmbH

Aufgaben gemeinsam nutzen

Aufgaben gemeinsam nutzen

Ihre Aufgaben liegen sicher verwahrt auf Ihrem Frida-Server – dieser kann von Blubbsoft gehostet werden, oder Sie nutzen einen eigenen Server. Nehmen Sie auf Wunsch Ihre Aufgaben überallhin mit, wo Sie Zugriff auf das Internet haben. Mobiles Arbeiten und freier Austausch mit Ihren Kolleginnen und Kollegen sind so problemlos möglich. Denn aufgrund verschiedener Rollen und Rechte bestimmen Sie flexibel, wer Aufgaben erstellen und ändern oder Prüfungen zusammenstellen darf.

Entscheiden Sie, ob jede Aufgabe Teil einer Prüfung werden darf, oder ob diese erst von einer weiteren Person freigegeben werden muss: Helfen Sie sich gegenseitig dabei, Fehler in Aufgabenstellungen schnell zu beseitigen und verbessern mit den Review-Prozessen so die Qualität Ihrer Prüfungen.

Weiter zu 2. Prüfungen zusammenstellen

Sicherheit und Austausch mit anderen Nutzerinnen und Nutzern
Aufgaben weitergeben

Praxisbeispiele & Referenzen

Erfahren Sie, wie andere Kunden unsere Lösungen erfolgreich einsetzen:

Rettungsdienst Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH

Mit einer Software unabhängig voneinander prüfen

Situation

Die Rettungsdienst Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH hat zwei Standorte, einen in Pinneberg und einen in Heide. Die Prüfungen der Aus- und Fortbildungskurse werten die Prüfenden mit der Hand aus. Das wollen sie jetzt mit Hilfe einer Software in kürzerer Zeit erledigen.

Herausforderung

Die beiden Standorte sollen mit nur einem System gleichzeitig prüfen und scannen.

Unsere Lösung

Die Rettungsdienst Kooperation schafft sich die Prüfungssoftware Klaus an. Diese wird am Standort in Pinneberg und am Standort in Heide eingerichtet. Mit der Software prüfen die Standorte unabhängig voneinander. Der Vorteil dabei ist, dass sie auch die Prüfungsbögen getrennt voneinander einscannen und sich auf diese Weise nicht gegenseitig behindern. Durch die Computerunterstützung sparen die Prüfenden außerdem viel Zeit.

Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für EAM

Der nächste Schritt ist immer klar

Situation

Am Lehrstuhl für Elektrische Antriebe und Maschinen (EAM) der Universität Erlangen-Nürnberg arbeiten fünf Professoren und Lehrbeauftragte, die von einer Vielzahl wissenschaftlicher Mitarbeitenden unterstützt werden. Die Hilfskräfte sollen den Dozierenden auch beim Erstellen und Auswerten der Prüfungen behilflich sein.

Herausforderung

Die wissenschaftlichen Hilfskräfte sollen helfen, ohne sich umständlich einarbeiten zu müssen.

Unsere Lösung

Am Lehrstuhl wird die Scannerkorrektursoftware Klaus installiert. Die Dozierenden zeigen den Hilfskräften einmalig wie sie mit der Software arbeiten. Durch die intuitiv benutzbare Oberfläche von Klaus sind die Hilfskräfte fortan in der Lage allein damit zu arbeiten bzw. sich schnell wieder darin zurechtzufinden, wenn sie die Software nur gelegentlich nutzen. Das funktioniert so gut, weil sich die Aufteilung der Softwareoberfläche an den einzelnen Phasen einer Prüfung orientiert und die Hilfskräfte so sofort sehen, welchen Schritt sie als nächstes zu tun haben.

Feuerwehr Solingen

Referenz als pdf erhalten.

Prüfungen schnell erstellen und durchlaufen

Kundenzitat

"Wir können [..] mit der Aufgabenverwaltung problemlos alle Aufgaben importieren und anschließend bearbeiten."

Situation

Die Stadt Solingen bildet regelmäßig Feuerwehrleute aus. Im Zuge der Ausbildung werden mehrere Prüfungen geschrieben, die von Hand erstellt und ausgewertet werden.

Herausforderung

Gesucht wird ein System, mit dem die zuständigen Mitarbeitenden die Aufgaben in einer Datenbank verwalten und daraus schnell Prüfungen erstellen können. Diese Prüfungen sollen dann automatisiert ausgewertet werden können.

Unsere Lösung

Mit der Aufgabendatenbank und der Korrektursoftware können ganze Prüfungen mit wenigen Klicks aus einem Aufgabenpool zusammengestellt und dann mithilfe eines Scanners ausgewertet werden.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

Universität Kiel, Institut für Pädagogik

Viele Lehrende, mehrere Abteilungen, ein Klaus

Situation

Die Pädagogik an der Universität Kiel unterteilt sich in sieben verschiedene Bereiche. In jedem werden jährliche, schriftliche Prüfungen mit einer hohen Teilnehmerzahl bestritten, besonders in den Einführungsveranstaltungen.

Herausforderung

Die Abteilungen können diese Prüfungen unabhängig von einer Zentrale abnehmen. Außerdem soll die Korrektur der Arbeiten einfacher werden.

Unsere Lösung

Mit einer Institutslizenz können die Lehrenden der Pädagogik Kiel die Korrektursoftware Klaus flexibel und unabhängig voneinander nutzen. Mehrere Scanner, die die Antwortbögen der Studierenden digitalisieren, sind auf die verschiedenen Abteilungen verteilt. Computergestützt erfolgt nun die Auswertung der Arbeiten. Das bedeutet, weniger manuellen Aufwand, größere Zeitersparnis und Zuverlässigkeit der Ergebnisse.