Jetzt anrufen

Klicken Sie diesen Knopf, um den Browser Ihres Handys zu schließen und uns anzurufen.

Impressum

Panelbefragung

Signifikante Ergebnisse durch mehrfache Befragung

Panel-Befragung Beispielfilm

Bei einer Panelbefragung wird eine Gruppe von Personen über einen Zeitraum hinweg wiederholt befragt. Auf diese Weise erhalten Sie kontinuierlich Informationen über sich verändernde Haltungen und Einstellungen zu einem bestimmten Sachverhalt.

Panelbefragungen werden deshalb vorzugsweise in der Meinungs- und Umfrageforschung eingesetzt, wie beispielsweise einer kommunalen Bürgerumfrage. Aber auch Hochschulen setzen dieses Verfahren vermehrt ein, um beispielsweise zu überprüfen, inwieweit die von den Lehrenden veranschlagten Credit-Points eines Studiengangs auch dem tatsächlichen Arbeitsaufwand entsprechen. Auch wenn Absolventinnen und Absolventen die Transferfähigkeit von Studieninhalten zu unterschiedlichen Zeitpunkten nach ihrem Abschluss einschätzen sollen, kommen mehrwellige Befragungen zum Einsatz.

Prozesshürden aus dem Weg geräumt

Bei Panelbefragungen ist es wichtig, alle Antworten einer befragten Person aus den verschiedenen Erhebungswellen zu einem Datensatz zusammenführen zu können.

Um das zu erreichen kommen entweder Pseudonyme oder Personenkodefragen zum Einsatz. In ersterem Fall werden den teilnehmenden Personen im Vorfeld Pseudonyme zugewiesen und in letzterem binden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erst durch die Beantwortung einer Personenkodefrage an den Fragebogen.

Mit Hilfe beider Varianten lassen sich die Antworten einer Person eindeutig zuweisen und anhand der Antworthistorie zeitliche Trends herausarbeiten. Außerdem lassen sich zur Steigerung des Rücklaufs die Antworten aus Online- und Papierbefragungen kombinieren, um zu statistisch signifikanten Aussagen zu gelangen.

2 Praxisbeispiele
 
 
  • Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
    Situation

    In einem fächerübergreifenden Studiengang soll der Workload, also der Arbeitsaufwand der Studierenden, untersucht werden.

    Herausforderung

    Mehrere hundert Studentinnen und Studenten sollen drei Wochen lang jeden Tag ihre Arbeitsbelastung dokumentieren.

    Unsere Lösung

    Jede teilnehmende Person erhält zu Beginn der Erhebung für jeden Tag einen personalisierten Fragebogen, auf dem die Matrikelnummer bereits vorgedruckt ist. Am Ende der Erhebung werden die Bögen gesammelt im Projektbüro abgegeben. Dort werden sie anschließend eingescannt und ausgewertet.

  • Universität Passau
    Situation

    Der Lehrstuhl Schulpädagogik der Universität Passau steht vor der Organisation einer mehrjährigen Längsschnittstudie ihrer Studierenden. Dabei benötigen sie Unterstützung, um diese komplexe und umfangreiche Befragung reibungslos zu durchlaufen.

    Herausforderung

    Auch nach Jahren muss es möglich sein, die Daten unabhängig von Ort und Personal auswerten und vergleichen zu können.

    Unsere Lösung

    Der Lehrstuhl installiert QuestorPro. Mit diesem Programm werden alle Daten dauerhaft im System gespeichert, es können unterschiedliche Rechte vergeben und sowohl gleiche, als auch unterschiedliche Fragebögen generiert werden.

    Dadurch wird garantiert, dass auch bei mehreren Mitarbeitern oder auch wechselndem Personal alle Daten jederzeit für die Weiterverarbeitung zur Verfügung stehen.