Blubbsoft GmbH

Maschinenlesbare Bögen

Maschinenlesbare Bögen

Sie erhalten vom System lesefreundlich gestaltete, druckfertige Fragebögen. Diese können Sie sogar individuell anpassen.

Die Bögen sind für die spätere Scanner-Erfassung vorbereitet, auch wenn die Bögen mehrere Seiten umfassen.

Praxisbeispiele & Referenzen

Erfahren Sie, wie andere Kunden unsere Lösungen erfolgreich einsetzen:

Berufsakademie Ost-Friesland e.V.

Referenz als pdf erhalten.

Sie haben Post — Fachpost

Kundenzitat

"... funktioniert sehr gut."

Situation

Die Berufsakademie Ost-Friesland bietet derzeit zwei Studiengänge im dualen Modul an. Die Evaluation dieser Lehre erfolgt auf Papier. Dabei soll jeder Dozent und jede Dozentin nur die für ihn oder sie relevante Auswertung erhalten.

Herausforderung

Die Lehrenden sollen mit möglichst wenig Aufwand alle Auswertungen ihrer eigenen Veranstaltungen gesammelt per Fachpost erhalten.

Unsere Lösung

Zensus zentral kann sowohl Auswertungsergebnisse online, per E-Mail als auch auf Papier generieren. Durch diese letzte Variante ist es möglich, dass jeder Lehrende einen individualisierten Ausdruck der Evaluationsergebnisse erhält, der in seiner Fachpost landet. Hierbei wird zunächst pro Lehrkraft ein PDF mit persönlichem Deckblatt und den gesammelten Beurteilungen erstellt. Dieser bereits sortierte Stapel kann dann einfach ausgedruckt und verteilt werden.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

DIW-MTA e.V.

Referenz als pdf erhalten.

Ohne Aufwand auf Papier evaluieren

Kundenzitat

"Dank der Papierevaluation konnte eine weitaus höhere Rücklaufquote erreicht werden."

Situation

Der DIW-MTA e.V. evaluiert seine Weiterbildungsseminare für Medizintechnologische Assistentinnen und Assistenten bislang in einem Online-Verfahren. Allerdings sind die Rücklaufquoten dabei sehr gering.

Herausforderung

Deswegen will die Bildungsreferentin des DIW-MTA e.V. die Evaluation in Zukunft mit Papierfragebögen durchführen. Die erhobenen Daten sollen dabei jedoch genau so einfach und schnell auszuwerten sein wie im bisherigen Online-Verfahren.

Unsere Lösung

Zensus zentral erstellt aus den erstellten Fragenkatalogen automatisch maschinenlesbare Bögen. Diese Bögen können mit jedem handelsüblichen Scanner erfasst werden. Das Programm wertet sie dann automatisch aus. So kann die Bildungsreferentin das Seminarangebot ohne großen Zeitaufwand auf Papier evaluieren und die Rücklaufquote erheblich verbessern.

Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:
Datenschutzerklärung

Hochschule für Musik Nürnberg

Individuelle Wünsche erfüllen

Situation

Die Hochschule für Musik Nürnberg will die Lehrveranstaltungen und die Lehrenden ab dem neuen Wintersemester evaluieren. Zunächst ist eine Evaluation hauptsächlich mit Papierbögen geplant.

Herausforderung

Die Evaluationsbögen sollen die Besonderheiten der jeweiligen Veranstaltungen berücksichtigen. Trotzdem soll das Erhebungsverfahren möglichst zeitsparend und automatisiert sein, denn für die Evaluation gibt es keine eigene Personalstelle.

Unsere Lösung

Mit Hilfe von Zensus zentral kommen maschinenlesbare Evaluationsbögen zum Einsatz, die neben hochschulweit standardisierten Fragen auch individuelle, auf die konkrete Veranstaltung abgestimmte Fragen enthalten. Dabei können alle gängigen Fragetypen, wie Single-Choice- und Multiple-Choice-Fragen, frei definierbare Skalenfragen, Zahlenwertfragen, aber auch Freitextkommentare verwendet werden. Die individuellen Fragen erscheinen dann zusätzlich mit auf dem Fragebogen und werden automatisch mitausgewertet.

Städtische Volkshochschule Magdeburg

Evaluation ist auch an Volkshochschulen sinnvoll

Situation

Die Stadt Magdeburg will das Angebot ihrer Volkshochschule evaluieren. Zudem sollen auch kleinere Evaluationsprojekte in der Stadtverwaltung umgesetzt werden. Bislang existiert jedoch noch kein System, mit dem diese Vorhaben bewältigt werden könnten.

Herausforderung

Die Stadt sucht deswegen nach einer passenden Lösung, mit dem diese Evaluationen auf Papier durchgeführt werden können.

Unsere Lösung

Die Stadt Magdeburg schafft Zensus zentral an. Damit können Veranstaltungen ganz einfach auf Papier evaluiert werden, denn die Erfassung der ausgefüllten Bögen funktioniert mit jedem handelsüblichen Scanner.

Universität Würzburg, Philosophische Fakultät II

Daten schnell erheben und vergleichen

Situation

Die Philosophische Fakultät II der Universität Würzburg evaluiert mit Papierfragebögen. Für jeden Kurs wird per Hand eine SPSS-Datei erstellt. Die Ergebnisse können nicht global miteinander verglichen werden.

Herausforderung

In Zukunft sollen alle erhobenen Daten miteinander vergleichbar sein. Außerdem sollen maschinenlesbare Bögen eingeführt werden, um die Auswertung der Bögen zeitsparend zu bewerkstelligen.

Unsere Lösung

Die Philosophische Fakultät II schafft »Zensus zentral« an. Damit können maschinenlesbare Fragebögen erzeugt und automatisiert ausgewertet werden. Die so erhobenen Daten werden in einer zentralen Datenbank gespeichert und können daher problemlos miteinander verglichen werden.

Universität Freiburg

Zwei auf eins — auch der Umwelt zuliebe

Situation

Sowohl an der Theologischen als auch an der Philosophischen Fakultät finden jährliche Lehrevaluationen mit Hilfe von Zensus zentral statt. Das Verfahren erfolgt auf Papier. Nun sucht die Universität nach einer Möglichkeit, die Druckkosten für die Fragebögen zu senken.

Herausforderung

Der Evaluationsbogen hat drei Seiten, er soll aber jeweils nur ein A4-Blatt in Anspruch nehmen.

Unsere Lösung

Dank der Zwei-auf-eins-Funktion, die die Evaluationssoftware bietet, können je zwei Seiten eines Fragebogens vorn bzw. hinten gedruckt werden. Damit reicht ein doppelseitig genutztes A4-Blatt pro Studierendem aus, um effektiv eine Lehrveranstaltung zu bewerten. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt und erleichtert außerdem die Scanerfassung bei der Auswertung. Da der Scanner gleichzeitig Vorder- und Rückseite scannt, kann auf diese Weise keine der drei Fragebogenseiten durcheinander geraten.