Jetzt anrufen

Klicken Sie diesen Knopf, um den Browser Ihres Handys zu schließen und uns anzurufen.

Stationsprüfen (OSCE)

Praktische Prüfungen als Stationenkarussell durchführen (OSCE)

An Stelle von klassischen mündlichen Prüfungen treten praktische Prüfungen, die in verschiedene Stationen mit unterschiedlichen Prüfern eingeteilt sind. Damit können in kürzerer Prüfungszeit mehr Kompetenzen der Prüflinge erfasst und fairere Benotungen erreicht werden.

Praxisbeispiel
mit Kundenurteil
 
  • Universität Heidelberg, Fakultät für Medizin

    Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:


    Zitat des Kunden

    „Der Einsatz von Klaus hat sich in mehrfacher Hinsicht gelohnt.“

    Situation

    Eine OSCE hat mehrere Stationen, die jeder Prüfling absolvieren muss. Die Gesamtnote setzt sich aus den Noten der einzelnen Stationen zusammen.

    Herausforderung

    Die Studierenden durchlaufen sieben Praxisstationen in unterschiedlicher Abfolge. Der Prüfer muss die Leistung jedes Einzelnen einschätzen und sie ihm eindeutig zugeordnet dokumentieren.

    Unsere Lösung

    Die Leistungsbögen an den Stationen sind personalisiert. Der Prüfende kreuzt in dem jeweiligen Leistungsbereich nur noch die Punktzahl an. Alle Bögen werden dann eingescannt, in welcher Reihenfolge ist dabei unerheblich.

 

Verfahren

Unsere Software unterstützt Stationsprüfen in zwei verschiedenen Verfahren:


Laufzettelverfahren

In diesem Verfahren ist der Prüfling dafür zuständig, seinen persönlichen Prüfungsbogen an jede Station zu liefern. Die Prüfer benoten auf demselben Bogen und geben dem Prüfling eine Teilnahmebestätigung der Station mit. Sind alle Stationen durchlaufen, kann der Prüfling seinen Bogen im Prüfungsbüro abgeben – nur vollständige Bögen mit allen Stationsbestätigungen werden berücksichtigt.


Pro Station und Prüfling ein Bogen

Der Bogen eines Prüflings besteht aus mehreren Seiten, einer pro Station. An jeder Station liegt zu jedem Prüfling der passende Bogen bereit. Die Prüfer bewerten die Leistung des Prüflings und behalten den Bogen. Am Schluss der Prüfung werden alle Bögen gesammelt in den Scanner gegeben. Dank eindeutiger Barcodes ist die Reihenfolge der Bögen dabei unerheblich, sie können vollkommen durcheinander eingescannt werden.