Jetzt anrufen

Klicken Sie diesen Knopf, um den Browser Ihres Handys zu schließen und uns anzurufen.

Ergebnisbericht

Ergebnisberichte

Standard-Reporte für die Ablage oder einen Aushang können direkt erzeugt werden. Für die Prüflinge gibt es individuelle Rückmeldungen, auf denen die gekreuzten den richtigen Antworten gegenübergestellt werden oder eine Musterlösung.

Für weitere Anwendungsfälle können die Daten auch exportiert werden, z.B. wenn Urkunden oder Scheine über einen Serienbrief erstellt werden.

 
3 Praxisbeispiele
davon 1 mit Referenz
 
  • fhg - Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH
    Situation

    Die Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH macht schriftliche Eignungstests mit 1200 Bewerberinnen und Bewerbern pro Jahr. Die genaue Anzahl der Punkte, mit denen die Teilnehmenden bestehen, kann immer erst nach den Tests festgelegt werden. Das ist so, weil für die jeweiligen Studiengänge immer nur eine bestimmte Anzahl an Studienplätzen vorhanden ist und die Bewerberzahlen jedes Semester unterschiedlich hoch sind. Es hilft den Teilnehmenden also nach der Prüfung nicht, ihre bloße Punktzahl zu kennen.

    Herausforderung

    Die Teilnehmenden sollen bereits kurz nach dem Test wissen, ob sie bestanden haben.

    Unsere Lösung

    Die Scannerkorrektursoftware Klaus wird am Zentrum für Gesundheitsberufe eingerichtet. Damit legen die Testenden eine relative Bestehensgrenze fest, die von der Gesamtleistung der Prüflinge abhängt.

    In der Auswertung sehen die Prüfenden sofort, welche Kandidatinnen und Kandidaten die erforderliche Punktzahl erreicht haben und welche darunter liegen. Die Bestehensgrenze können die Prüfenden auch im Nachhinein noch ändern, die Software berechnet automatisch und sofort die neuen Ergebnisse.

    Außerdem werden die Ergebnisse jetzt bereits kurz nach der Prüfung ausgehängt. Dabei sind die zwei Gruppen automatisch farblich hervorgehoben, so dass die Prüflinge schnell sehen, ob sie bestanden haben.

  • Ludwig-Maximilians-Universität München, Tierärztliche Fakultät

    Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:


    Zitat des Kunden

    „Das Stapeldiagramm erweitert unsere bisherigen Möglichkeiten, "gute" von "schlechten" MC-Fragen, bzw. geeignete von ungeeigneten Antwortoptionen zu unterscheiden.“

    Situation

    Die tierärztlichen Fakultät der LMU München setzt die Distraktorenanalyse in Klaus bereits erfolgreich ein, um Schwächen und Problemfelder in den schriftlichen Staatsexamensprüfungen zu erkennen. Anhand von Diagrammen sehen die Lehrenden, welche Antwortoptionen von den Prüflingen angekreuzt wurden.

    Herausforderung

    Für die Weiterentwicklung der Prüfungen hinsichtlich der Qualität der Fragen, ist eine Unterscheidung nach den besten, mittleren und schwächsten Prüflingen erforderlich.

    Unsere Lösung

    Mit der neuen Version 4 von Klaus steht den Lehrenden neben der einfachen Distraktorenanalyse auch ein Stapeldiagramm zur Verfügung. Gemessen an der erreichten Gesamtpunktzahl in der Prüfung, gibt es grafisch Aufschluss darüber, welche Antwortoptionen jeweils von den besten, mittleren und schwächsten Prüflingen angekreuzt wurden. Damit ist es beispielsweise möglich, logisch inkonsistente Fragen aufzufinden, gemessen an der erreichten Gesamtpunktzahl in der Prüfung.

  • Universitätsklinikum Leipzig, Fachbereich Anästhesie
    Situation

    Jedes Semester schreiben an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig hunderte Studierende Klausuren und Nachklausuren im Fach Anästhesiologie. Die Prüfungen werden von Ärztinnen und Ärzten des Universitätsklinikums neben ihrer eigentlichen Arbeit in der Klinik erstellt und korrigiert. Diese Zusatzbelastung ist enorm und führt zudem oft dazu, dass die Ergebnisse erst lange nach den Prüfungen bekannt geben werden können.

    Herausforderung

    Die Arbeitsbelastung durch die Prüfungen für das klinische Personal soll gesenkt werden. Gleichzeitig sollen die Prüfungsergebnisse möglichst am Tag der Prüfung aushängen.

    Unsere Lösung

    Der Fachbereich Anästhesie führt die Software Klaus ein. Damit werten die Prüfenden die Ergebnisse der MC-Tests nicht nur im Handumdrehen aus, sondern senden diese auch mit nur einem Mausklick an das Prüfungsbüro. Dort kann die Bestehens- und Durchfallerliste bereits wenige Stunden nach der Prüfung ausgedruckt und ausgehängt werden. Die Prüflinge erfahren so schnell, ob sie bestanden haben oder ob sie in die Nachprüfung müssen.