Jetzt anrufen

Klicken Sie diesen Knopf, um den Browser Ihres Handys zu schließen und uns anzurufen.

Fehler vermeiden

Fehler vermeiden

Vereinzelt kann es vorkommen, dass bei der automatischen Erkennung einige der Ankreuzfelder falsch erfasst werden. Um diese mit wenig Aufwand zu finden und zu korrigieren, zeigt Ihnen Klaus nach dem Einscannen alle Kreuzchen an, die als solche erkannt wurden und analog auch alle, die Klaus als nicht-angekreuzt erkannt hat.

Das menschliche Auge erfasst sofort , wenn ein Irrtum vorliegt. Mit einem Klick können Sie diesen markieren und so Folgefehler in der Auswertung verhindern.

Praxisbeispiel
 
 
  • Universität Jena, Lehrstuhl Politisches System der BRD
    Situation

    Wie an vielen anderen geisteswissenschaftliche Einrichtungen auch, korrigieren die Prüfenden des Lehrstuhls Politisches System der BRD der Universität Jena die Prüfungen komplett mit der Hand. Das wollen sie jetzt automatisieren.

    Herausforderung

    Die Software soll auch offene Frageformen unterstützen.

    Unsere Lösung

    Zum Einsatz kommt die Scannerkorrektursoftware Klaus, die neben Multiple-Choice-Fragen auch Freitextfragen unterstützt.

    Bei Freitextfragen bestimmen die Prüferinnen und Prüfer bei jeder Frage, wie viel Platz auf dem Bogen für die Antwort vorgesehen ist. Das Programm druckt unter das Antwortfeld einen Markierungsbereich, auf dem die Prüfenden nach der Prüfung die Punktzahl ankreuzen. Anschließend scannen sie die Bögen ein. Die Software erledigt dann automatisch die Auswertung: Sowohl die Punkte für Ankreuzfragen als auch für Freitextfragen werden zusammengerechnet und dem Prüfling zugeordnet.