Jetzt anrufen

Klicken Sie diesen Knopf, um den Browser Ihres Handys zu schließen und uns anzurufen.

Abschreiben verhindern

Abschreiben verhindern

Prüflinge können eng nebeneinander gesetzt werden, denn die Softwarelösung kann verschiedene Varianten der Prüfung erstellen, in denen nicht nur die Reihenfolge der Aufgaben und auch die der Antwortmöglichkeiten unterschiedlich ist.

Dank Prüfungsteilen und Vignetten wird sichergestellt, dass die Fragen trotz Verwürfelung ihren Teilbereichen zugeordnet bleiben und nie von zugehörigen Bildern getrennt werden.

 
2 Praxisbeispiele
 
 
  • Technische Universität Dresden, Fakultät für Medizin
    Situation

    Die Medizinische Fakultät der Technischen Universität Dresden setzt bei den schriftlichen Prüfungen Multiple-Choice-Tests ein, um die hohe Zahl der Prüfungen zu bewältigen.

    Herausforderung

    Die Studierenden sollen nicht abschreiben, obwohl sie dicht nebeneinander sitzen.

    Unsere Lösung

    Die Scannerkorrektursoftware Klaus druckt die Prüfungsbögen automatisch so, dass die Aufgaben in unterschiedlicher Reihenfolge erscheinen. So wird es den Studierenden erschwert, bei der Sitznachbarin oder beim Sitznachbarn die Antwort auf eine bestimmte Frage zu finden.

    Die Prüferinnen und Prüfer erhalten auf diese Weise unverfälschte Ergebnisse, die den Wissensstand jedes einzelnen Studierenden wiedergeben.

  • Universitätsklinikum Regensburg
    Situation

    In der klinischen Ausbildung gibt es einige große Lehrveranstaltungen. Die schriftlichen Prüfungen in diesen Veranstaltungen werden bislang halbmanuell mit Schablonen korrigiert. Das kostet viel Zeit und lässt sich daher kaum in die Arbeitsprozesse der Klinik integrieren, sodass Ergebnisse erst sehr spät vorliegen.

    Herausforderung

    Die Prüfungen sollen in Zukunft eingescannt und automatisch korrigiert werden, sodass das Fachpersonal der Klinik keine Zeit vergeudet. Außerdem sollen Prüfungen in mehreren Varianten erstellt werden, um Abschreiben zu vermeiden. Bislang gab es von jeder Prüfung nur eine Variante, um die ohnehin aufwändige Korrektur der Bögen nicht noch komplizierter zu machen.

    Unsere Lösung

    Unserer scannergestützte Korrektursoftware Klaus kann eingescannte Prüfungsbögen automatisch korrigieren. So wird das Personal der Klinik entlastet. Bei der Erstellung der Prüfungsbögen kann Klaus zudem mehrere Varianten einer Prüfung generieren, bei denen die Fragen jeweils in einer anderen Reihenfolge stehen. In Verbindung mit der Scannerkorrektur wird das Abschreiben so erschwert, ohne dass der Prüfungsprozess dadurch schwieriger wird.