Jetzt anrufen

Klicken Sie diesen Knopf, um den Browser Ihres Handys zu schließen und uns anzurufen.

Unizensus

Mehrbenutzerlösung für anspruchsvolle Szenarios

Logo von Unizensus

Mit „Unizensus“ bringen wir dezentrale Anforderungen und individuelle Prozesse in ein einheitliches System.

Eigenständige Teilbereiche bestimmen ihre Evaluationsprozesse selbst, nutzen eine gemeinsame Infrastruktur und können Inhalte austauschen.

2 Praxisbeispiele
davon 1 mit Referenz
 
  • FH für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

    Wir senden Ihnen die vollständige Referenz:


    Zitat des Kunden

    „Die FHöVPR ist mit Unizensus und dem Kundensupport zufrieden.“

    Situation

    Das Landeshochschulgesetz und die Einführung von Bachelorstudiengängen an der FH machen eine umfassende Evaluierung notwendig. Bisher wird die Lehrqualität mittels Excel und Access ausgewertet. Dieser Arbeitsaufwand steht in keinem Verhältnis zu den erzielten Ergebnissen.

    Herausforderung

    Jeder Studiengang soll zeitsparend die Lehre evaluieren. Dabei soll eine gemeinsame Infrastruktur genutzt, die Auswertungen aber flexibel durchgeführt werden.

    Unsere Lösung

    Mit Unizensus können Lehrende der verschiedenen Studienrichtungen flexibel und ohne großen Zeitaufwand evaluieren. Eine Schulung zu den Möglichkeiten der Software diente als Einführung in das System. Das Handbuch ermöglicht es zudem, alle Optionen des Programms – vom eigenen Auswertungsbogen bis hin zu statistischen Analysen – effektiv zu nutzen.

  • Berufsakademie Sachsen
    Situation

    Die Berufsakademie Sachsen ist mit den sieben Standorten Bautzen, Breitenbrunn, Dresden, Glauchau, Plauen und Riesa weit verstreut. Für diese Standorte wird eine gemeinsame Lösung für eine zentrale Lehrevaluation gesucht. Dabei sind nicht alle Standorte von Anfang an beteiligt, sondern kommen nach und nach hinzu.

    Herausforderung

    Die Lösung soll mit einem zentralen Server auskommen. Zudem muss bei der Evaluation den Besonderheiten und Wünschen der verschiedenen Standorte und Fachbereiche Rechnung getragen werden.

    Unsere Lösung

    Unizensus ermöglicht es, dass die Fachbereiche ihre Evaluationsprozesse selbständig planen und durchführen können, indem sie Fragebögen nach ihren Vorstellungen und mit ihren Aufgaben gestalten und die Evaluationsportale individuell konfigurieren. Zugleich nutzen alle Standorte eine gemeinsame Infrastruktur und haben Zugriff auf zentral vorgegebene Fragebögen.

 

Passende Oberflächen

Erweiterungen wie die Daten-Destille, unser exploratives Statistik-Werkzeug für Statistik-Laien, Alexander-Norm-Tabellen für anschauliche und wissenschaftlich fundierte Vergleiche zwischen Lehrveranstaltungen oder der HILVE-II Fragebogen runden die individuelle Lösung ab.